Digitalpaten begleiten Sie ins Internet und zu den digitalen Medien!

Digitalisierung beherrscht immer mehr unseren Alltag. Es wird immer schwieriger, Dienstleistungen oder Produkte auf dem bisher gewohnten Weg zu erhalten.
Viele Mitbürger kommen da nicht mehr mit!    Viele von ihnen fürchten, mit den modernen Geräten nicht klarzukommen oder etwas falsch zu machen.

Häufig gibt es auch Sorgen um Datensicherheit oder Internetkriminalität.

Die neuen Geräte  sind oft nicht bekannt. Viele wissen deshalb nicht, wie sie funktionieren.
Mit klaren und einfachen Erklärungen ist der erste Schritt ins Netz oft schon getan!

Deshalb gibt es engagierte Menschen , die ihre Mitbürger auf dem Weg ins Internet unterstützen und begleiten wollen:  die Digitalpaten !

Digitalpaten wollen neugierig machen auf die Möglichkeiten und Chancen der digitalen Welt!
Sie zeigen und erklären Smart-Phone, Tablet und Laptop und informieren über lokale Beratungs- Lern-  und Unterstützungsangebote.

Digitalpaten helfen im Einzelfall  aber auch ganz praktisch – bei alltäglichen Situationen: z.B. beim Downloaden von Informationen oder beim Erwerb von Tickets (z.B. beim künftigen Besuch im Freibad)
Digitalpaten müssen keine Digital-Experten sein!

Sie  verstehen sich vielmehr als gute Nachbarn, die sich in der digitalen Welt etwas besser auskennen als man  selbst.


Wer sich angesprochen fühlt und seinen Mitmenschen behilflich sein will, sollte uns  ansprechen unter: 0172 – 95 62 410  oder per Mail: info@digitalpaten.me

Kurt P. ist 86 Jahre alt, wohnt in Erkrath und fühlt sich gesund.

Bedingt durch sein Alter sieht er nicht mehr so gut und hat leichte Hörprobleme. Seine Tochter und Schwiegersohn haben ihn nun in vielen Gesprächen davon überzeugt, seine „Finanzgeschäfte“ nun auch digital – per online-banking – zu erledigen.
Es ist ihm schwergefallen, nach vielen Jahrzehnten das Ausfüllen der Überweisung nicht mehr per Hand in der Filiale, sondern über den Computer zu Hause zu erledigen.
Aber – er hat sich dann doch entschlossen, diesen bequemen Weg einzuschlagen und hat sich einen Zugang bei einem großen deutschen Geldinstitut eingerichtet.
In den ersten Wochen hat alles ganz gut geklappt – bis er eine Tages – aus Versehen – drei mal eine falsche PIN eingegeben hat. Dann war es aus mit der Bequemlichkeit !

Zwar konnte er – nach langem Suchen nach der Telefonnummer – telefonischen Kontakt zu seiner Bank aufnehmen.
Aber es war ihm nicht möglich, einem Kundenberater sein Problem persönlich zu schildern. Am anderen Ende meldete sich ein Telefon-Computer.
Mit den vorgegebenen Standard-Abfragen kam er nicht zurecht. Selbst mit der Unterstützung seines digital-erfahrenen Schwiegersohns gelang es ihm nicht, sein Konto wieder zu aktivieren.
Eine Möglichkeit, unmittelbar mit einem Menschen zu telefonieren, sah das System nicht vor.

Kurt P. hatte die Lust auf Onlinebanking erst mal verloren. Gemeinsam mit einem Digitalpaten konnte er nun ein Geldinstitut finden, das seine Kunden bei auftretenden Problemen nicht allein lässt, sondern auch noch einen leicht erreichbaren telefonischen Kontakt zu einem „richtigen“ Gesprächspartner ermöglicht.

  1. Februar 2022

Arbeitsgemeinschaft der Verbraucher im Kreis Mettmann e. V.
40723 Hilden – Am Eichelkamp 42 –
0172 95 62 410
ag-verbraucher@gmx.de
www. wir-verbraucher.me
Vorsitzender: Erwin Knebel
stellv. Vorsitzende: Prof. Dr. Gisela Losseff-Tillmanns
Vereinsregister: Amtsgericht Düsseldorf 11230